Ariols Welt in Berlin

Ariol, marc boutavant

Im Institut français wird noch bis zum 28.9.2019 die Ausstellung „Ariols Welt“ gezeigt. Der kleine blaue Esel Ariol mit seiner großen Brille ist die Hauptfigur der gleichnamigen Comicserie für Kinder aus Frankreich von Marc Boutavant (Zeichnungen) und Emmanuel Guibert (Geschichten). Es geht darin immer um Erlebnisse aus Ariols Alltag: in der Schule, mit seinem besten Freund Ramono, in seiner Familie. Die jungen Leser*innen entdecken Themen wieder, die sie in ihrem eigenen Leben beschäftigen. Die Kinder in Ariol sind allesamt unterschiedliche Tierfiguren, die auf dieselbe Weise miteinander auskommen, wie Menschenkinder es kennen. Mal gibt es Streit, dann verträgt man sich wieder – ganz normaler Alltag  eben, mit lustigen kleinen Held*innen. In Frankreich läuft „Ariol“ als Aninationsfilm auch im Fernsehen.

Die Ausstellung zeigt Albumtafeln mit Charakterpräsentationen, Lithographien, einem „Riesen-Gänse-Spiel“ sowie einem Animationsfilm über die Entwicklung von Ariol und seinen Kollegen im Laufe der Zeit.

Im Rahmen der Ausstellung bietet der Zeichner Alex Chauvel Comic-Workshops an. Dauer eines Workshops: 1 ½ Stunden (45 Minuten: Vorführung eines Ariol-Animationsfilms; 45 Minuten: Comic-Workshop). Weitere Informationen und Anmeldung unter mediathek.berlin@institutfrancais.de

Emmanuel Guibert, der Autor der Comicserie, komponierte Lieder für die aktuelle Ariol-Saison, eine CD wurde 2018 veröffentlicht. Am 28. September um 17 Uhr stellen Zeichner Marc Boutavant und Autor Emmanuel Guibert die Ariol-Figuren mit einer Live-Show und einem Konzert vor.

– Ausstellung „Ariols Welt“ vom 3. – 28. September 2019

Ort: Galerie Institut français Berlin, „Maison de France“, Kurfürstendamm 211, 10719 Berlin,

Öffnungszeiten Montag bis Freitag: 14.00 – 18.00 Uhr, Samstag: 11.00 – 15.00 Uhr, Eintritt frei.

– „Ariols Show“ am Samstag, 28.09.2019 um 17.00 Uhr, Einlass ab 16:30 Uhr, Eintritt: 7 / 5 €, ab 6 Jahren, Anmeldung erforderlich an mediathek.berlin@institutfrancais.de