Buchpräsentation in der Alten Nationalgalerie

pestemer, im auge des betrachters

Das Museum als Ort der Begegnung und des Austauschs steht im Mittelpunkt der neuen Graphic Novel „Im Auge des Betrachters“ von Felix Pestemer. Darin beschreibt der Berliner Autorenzeichner, wie die Geschwister Paula und Remo mit ihrem Großvater die Alte Nationalgalerie in Berlin besuchen. Zwischen ihnen entspinnt sich ein generationenübergreifender Dialog über ihre unterschiedlichen Interpretationen der Kunstwerke.

Anekdotenreich wird die Entstehungsgeschichte der Werke von Realisten und Romantikern aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt, von Schadow und Schinkel, über Caspar David Friedrich und Böcklin bis Menzel. Die lebhafte Fantasie und die eigenwilligen Ansichten der Enkel beleben den Museumsbesuch und wecken das Interesse an den Geschichten hinter den Bildern.

Pestemers Comicrundgang durch die Alte Nationalgalerie spielt mit assoziativen Interpretationen und vermittelt dabei zwanglos Wissen über die deutsche Kunst des 19. Jahrhunderts und Preußens Geschichte. Im Zentrum steht dabei die Frage: Wie betrachten wir heute historische Kunstwerke? Felix Pestemer zeigt bei seiner Buchpräsentation im Museum, wie er Anekdoten und Szenen berühmter Gemälde zeichnerisch lebendig werden ließ.

Buchpräsentation in der Alten Nationalgalerie am Donnerstag, 13. Juni 2019 um 18 Uhr, Bodestraße 1-3, 10178 Berlin

Mit: Felix Pestemer (Autor und Zeichner), Sigrid Wollmeiner (Projektleiterin, Direktion der Staatlichen Museen zu Berlin), Ralph Gleis (Leiter der Alten Nationalgalerie) und Johann Ulrich (avant-Verlag)
Moderation: Lars von Törne (Tagesspiegel)

Eintritt frei, Anmeldung HIER