Comics beim Internationalen Literaturfestival Berlin ilb

Goblet, Pfeiffer

Abbildung: Dominique Goblet/Kai Pfeiffer, avant-verlag

Auch die diesjährige Ausgabe des renommierten Internationalen Literaturfestivals Berlin ilb hat einen Graphic Novel Day im Programm. Das ilb findet statt vom 11. – 21. September 2019, der Graphic Novel Day am Sonntag, den 15. September.

Die eingeladenen Zeichner*innen sind: Paolo Bacilieri (Italien), Brecht Evens (Belgien), Dominique Goblet (Belgien), Lina Itagaki (Litauen), Helena Janečić (Kroatien), David Krančan (Slowenien), Jan Novák (Tschechien), Jordi Peidro (Spanien),  Kai Pfeiffer (Deutschland), Franz Suess (Österreich), Jurga Vilé (Litauen).

Lars von Törne (Berliner Tagesspiegel) moderiert die Gespräche mit den Zeichner*innen und Autor*innen. Zum Programm des Graphic Novel Day geht es HIER. Manche Runde ist als bebilderte Lesung mit kurzem Autorengespräch geplant; bei anderen Zeichner*innen gibt es ein live Interview mit Bilderschau im Hintergrund.

Der Graphic Novel Day wird im Collegium Hungaricum Berlin ausgetragen. Das Haus der Berliner Festspiele steht in diesem Jahr wegen Sanierungsarbeiten dem ilb nicht zur Verfügung.

Graphic Novel Day: 15.9.2019, ab 12 Uhr

Ort: Collegium Hungaricum, Dorotheenstraße 12, 10117 Berlin

Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, Informationen über die Tickets HIER.

 

Zur Einstimmung gibt es schon am 14. September, dem Vorabend des Graphic Novel Day in der Reihe Literaturen der Welt eine Buchpräsentation: Um 19:30 Uhr stellt der Autor Mathias Énard im Gespräch mit Vincent von Wroblewsky seine Graphic Novel „Zuflucht nehmen“ vor, die in Kooperation mit der Zeichnerin Zeina Abirached entstanden ist.

Buchvorstellung „Zuflucht nehmen“ mit Mathias Énard:  Samstag, den 14.9.2019, 19.30 Uhr

Ort: James-Simon-Galerie, Museumsinsel

Moderation: Vincent von Wroblewsky, Sprecher: Roland Schäfer

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.