Führungswechsel bei der Edition Moderne

Edition Moderne, Vorschau

Im Schweizer Verlag Edition Moderne steht ein Generationenwechsel an. David Basler, der den Verlag 1981 mitbegründet und seit Jahrzehnten geleitet hat, übergibt die Verlagsleitung an Julia Marti und Claudio Barandun. Beide arbeiten schon eine ganze Weile als Buchgestalter im Verlag mit, haben mittlerweile auch schon zunehmend das Verlagsprogramm mitgestaltet.

In der Edition Moderne sind so wegweisende Titel erschienen wie „Persepolis“ von Marjane Satrapi und die Comics von Jacques Tardi. Die Edition Moderne hat sowohl international herausragende Graphic Novels veröffentlicht wie auch das Schweizer Comicschaffen unterstützt. David Basler wird nicht nur für seine verlegerische Arbeit geschätzt, er ist darüber hinaus ein großzügiger Förderer von Zeichner*innen als auch ein Netzwerker in der Comicszene.

Julia Marti und Claudio Barandun werden nun die Verlagsarbeit im Sinne David Baslers weiterführen und dabei selbstverständlich eigene Akzente setzen. Für eine Übergangszeit wird David Basler noch stundenweise im Verlag mitarbeiten – sein reibungsloser Übergang ist somit gewährleistet.

Im Berliner Tagesspiegel würdigt Lars von Törne die Verdienste von David Basler unter dem Titel „Pionier mit Weitblick„.

Das Foto zeigt David Basler – in der Mitte – zwischen Julia Marti und Claudio Barandun.

David Basler, Julia Marti, Claudio Barandun