Joann Sfar – Ausstellung in Basel

joann sfar, katze des rabbiners

Das Cartoonmuseum Basel widmet dem französischen Zeichner Joann Sfar eine große Werkschau. Gezeigt werden über 200 Originalzeichnungen, Aquarelle, Gemälde und Filmausschnitte, mit einem Fokus auf aktuelle Arbeiten.

Joann Sfar zählt zu Frankreichs erfolgreichsten Autorenzeichnern. Er macht Comics sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und hat zudem als Filmemacher reüssiert. Im deutschen Sprachraum hat er vor allem mit der Reihe „Die Katze des Rabbiners“ auf sich aufmerksam gemacht. Jüdisches Leben und jüdische Kultur sind ein wiederkehrendes Thema für ihn. Auch mythologischen Figuren wie dem Golem und dem Vampir gilt Sfars Interesse. Ein beachtlicher Teil seiner Comics ist im avant-verlag auf Deutsch erschienen.

Vielen Leser*innen ist Sfar außerdem von seiner Zusammenarbeit mit Lewis Trondheim als Autor und Mitherausgeber der komischen Fantasyreihe „Donjon“ bekannt, die bei Reprodukt herausgekommen ist. Sfar und Trondheim haben sämtliche französische Zeichner*innen von Rang und Namen in diese Reihe eingebunden und über viele Jahre hinweg ein umfangreiches und verwickeltes Universum errichtet.

Die Ausstellung im Cartonnmuseum trägt den Titel „Sans début ni fin“ und eröffnet am Freitag, den 5. April 2019 um 18.30 Uhr. Joann Sfar wird anwesend sein.

Ausstellung vom 6.4.2019 bis zum 11.8.2019

Ort: Cartoonmuseum Basel, St. Alban–Vorstadt 28, CH– 4052 Basel

www.cartoonmuseum.ch