Barbara Yelin: Außergewöhnliche Zeichnerin

In der Mediathek des BR lässt sich ein Portrait von Barbara Yelin anschauen. Gezeigt werden Auszüge aus Irmina, Der Sommer ihres Lebens(nach einer Geschichte von Thomas v. Steinaecker), Gigaguhl und das Riesenglück (nach einer Geschichte von Alex Rühle) und vor allem Bilder aus ihrem neuen Projekt, der Geschichte der Holocaust-Überlebenden Emmy Arbel. Ein tolles Portrait über eine tolle Zeichnerin.

Da passt es, auf die englische Ausgabe von Der Sommer ihres Lebens hinzuweisen, die in England erschienen ist und vom Guardian als „Graphic Novel of the month“ ausgezeichnet und  besprochen wurde:

„A less subtle artist than Yelin might have depicted Gerda´s youth in bright colours and her old age in sepia tones. She, though, has chosen to make them equally vivid…mehr